Heureka

🕐 15. April 2016Mainz, Deutschland ☀
Heureka - Die Reise ins Reich der Mitte

Verehrter Leser, geneigte Leserin,

sicherlich fragt Ihr euch, in Anbetracht unseres Vorhabens, welch benebelnder Geist oder welch launische Missgunst uns zum Entschluss einer Reise getrieben haben, die uns alles abverlangen wird: Entzug der bequemen, heimatlichen Bettstatt wird zum Schlafengehen ins Zelt (auf dem Boden!); Entzug regelmäßiger, vollwertiger Mahlzeiten - an dessen Statt ein Leben am Limit tritt, angewiesen auf Supermärkte und eigene Kochkünste (können bei der laienhaften Verarbeitung von Essen eigentlich Gifte entstehen?); Aufgabe von Gitarre und Computer gegen ein Leben auf 2 Beinen? - auf der anderen Seite sind wir euch ja wohl bekannt (oder berüchtigt?)...

Ja, liebe Freunde...der Geistesblitz bis nach China zu reisen entstammte tatsächlich meiner weichen Birne (wer hat denn jetzt diesen Text geschrieben?). Er kullerte in mein Bewusstsein just als wir von einer Mitfahrgelegenheit in der polnischen Stadt Poznan gefragt wurden, ob wir noch weitere Reisen vorhätten. So also war der Gedanke geboren. Bis zur Umsetzung sollten jedoch weitere 8 Monate vergehen. Die Erfahrung war aber schon da - David hat einen guten Teil Europas bereits bereist; ich wurde ein paarmal mitgeschleppt [Prag, Polen, Litauen (aha, jetzt ist der Autor klar!)].

Reisen sind eine Erfahrung für das ganze Leben und wenn man sich nicht sputet, ist man alt und grau und der Hintern hängt beim Gehen am Boden. Carpe Diem!So planten wir eine Route, kümmerten uns um Versicherungen, Bankangelenheiten, Ausrüstung und derlei Vieles. So musste auch eine grobe Reiseroute erstellt werden, die uns durch Europa über die Türkei und das kaspische Meer bis nach Asien führen soll.

Gerade sitzen wir in Davids WG-Zimmer. Er packt seine Sachen, da er mit Anbeginn der Reise auch seine Wohnung zurücklassen wird, während ich diese Zeilen verfasse. Bald also ist wieder die Zeit in der wir die road hitten, Straße um Straße bereisen, Ecke um Ecke beschnuppern und uns um ein Stück verschimmelten Brotes prügeln.

Erwartet den Bericht unserer ersten Reisetage im Lichte der aufgehenden Alpensonne.

David & Till